#1

Longthorne

in Englische gunmaker 01.03.2017 21:34
von edward • 2.393 Beiträge

http://longthorneguns.com

Die engl. Magazine sind anders gestrickt als unsere deutschen Jagdmagazine. Ich freue mich immer auf´s neue wenn ich das neue Magazin bekomme. Da geht es nicht drum: welches Wldschwein ist richtig, welches Rotwild, welcher Bock und mit welchem Kal. und Geschoß.
In den engl. Magazinen geht es um Flinten - fast ausnahmslos.
Die Longthorne - Flinten sind bis auf die Schraube britisch. Wird ja oft unterstellt das viele Teile woanders zusammen gebastelt werden. Und wenn, welches Auto Ist rein deutsch ?
Longthorne wie auch Boxall machen das. Eine absolut engl. Flinte - ausnahmslos.
Und es sind keine gunsmiths sonder Ingeneure die in andere Technik involviert waren. Eines ist unabdingbar: Leidenschaft für Flinten und clay pigeon shooting und die Jagd.
Die Longthorne ist fast noch bezahlbar nun ja, es ist schon ein schöner Stiefel Mäuse. Es ist dann aber eine Flinte für´s Leben.
1999 kam die Familie Longthorne zurück von Australien und begannen ein Jahr später mit gunmaking. Das techn. know how hatten sie.
Und die Tochter ist für das Design zuständig. Mich begeistert es immer wenn die ganze Familie ein bezogen ist. Das kann nur Erfolg haben. Teamwork vom aller feinsten. Das ist vorbildhaft, keiner wurschtelt für sich allein. Und mit hochqualifizierten und motivierten Mitarbeitern.
Vielleicht kommt ja in einigen Jahren mal eine second hand Longthorne auf dem Markt.
Edward


be fair
nach oben springen

#2

RE: Longthorne

in Englische gunmaker 02.03.2017 06:26
von Gentleman • 1.535 Beiträge

.
Ich setze mal voraus, dass viele Foristi wissen, dass die Flintenläufe so gelegt sind, dass die Schrotgarbe an einem bestimmten Entfernungspunkt kreutzt. Jetzt hat Longthorne in Lancashire in der Nähe von Preston,UK, eine Flinte herausgebracht, deren Läufe nicht kreuzen. Diese Flinten sind wie Edward schon geschrieben hat, 100% aus englischem Material hergestellt und kostet 11.000,- und mehr Sterling, inkl. Masschaft und Erfüllung aller Kundenwünsche.
Das ungewöhnliche an Longthorne ist, die Läufe, die Schiene und das Patronenlager werden nicht verlötet, sondern aus einem Block Metall gefräst. Und das in einer Qualität, die einen staunen lässt.



https://www.youtube.com/watch?v=s9gwn5ytUpk

https://www.youtube.com/watch?v=6Y2hyfd-Ffw

.


Beim Flintenschießen, wird zuviel theoretisiert und zu wenig geschossen.

zuletzt bearbeitet 02.03.2017 06:32 | nach oben springen

#3

RE: Longthorne

in Englische gunmaker 02.03.2017 11:44
von edward • 2.393 Beiträge

Die neue Laufherstellung ist sicher ein Novum in der gunmaking. Traditionell werden die Läufe garniert was hohes Wissen und handwerkliches Können vorraus setzt. Und das Löten der Schiene. Eine etwas höhere Schiene -wie zB typisch für Churchill - ist etwas einfacher als eine " sunken rib "; von der ich ein großer Freund bin. Die versenkte Schiene verschwindet fast am Laufende und nur das winzige Korn ist marginal sichtbar.
Diese Läufe müssen exakt schiessen, auf dass Ziel deuten, sicher mit ein Grund warum die Garbe sich kreutzt. Da bin ich mir aber nicht ganz sicher und möchte das im Raum stehen lassen.
Jim Longthorne ist auch Instructor und schoss mit einem Freund clays. Der hatte eine etwas ältere Greener die als sehr robust gelten. Allerdings wurde die Schiene lose. Und da zeigt sich Entwicklungsgeist eines Ingenieurs. Jim überlegte sofort wie das Problem zu lösen ist und seitdem fräst und schneidet - wie immer auch - er die Läufe aus dem vollen.
Interessant das Longthorne recht flache Schienen baut. Allerdings ist eine Sportflinte mit Kastenschloss und verstellbaren Schaft in Vorbereitung. Zu einem Preis der hoch interessant ist: ca 8500 £. Das muß man für eine Perazzi, Beretta oder K80 auch berappen.
Das Holz wird direkt vor Ort in der Türkei nahe der Syrischen Grenze gekauft.
Von meiner Salvinelli möchte ich mich nicht trennen. Aber eine Longthorne wäre super Option.
Edward


be fair
nach oben springen

#4

RE: Longthorne

in Englische gunmaker 06.03.2017 11:17
von kingklops • 369 Beiträge

Der Stand auf der IWA war nett anzusehen.. ein paar Flinten wurden ausgestellt...


Parcours ist Golf mit der Flinte
nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 7 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: MaryGuy
Forum Statistiken
Das Forum hat 991 Themen und 5702 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen