#1

The Real Thing.......

in Wingshooting 16.10.2013 13:04
von Gentleman • 1.535 Beiträge

…….doch «The Real Thing», des Mannes wahrer Sport, ist die Grouse over Pointer. Zu zweit oder allein im Herbst über Hochmoore und Heide streifen, den Vorstehhund bei sich zum Aufstöbern, den Spaniel, um die geschossenen Grouses zu apportieren. Sieben, acht Stunden sei man da unterwegs, um ein Brace, ein Paar Moorhühner, zur Strecke zu bringen, wird erzählt. Würden Moorhühner aber zu Beginn der Jagdsaison aufgescheucht zehn Meter hoch fliegen, stiegen erfahrene Vögel zum Ende der Jagdsaison auf vierzig Meter und höher. Ein einziges Moorhuhn im November geschossen zählt denn auch mehr als zehn Braces im August – und sorgt vor allem für Gesprächsstoff beim Single Malt nach der Jagd.

Snap7.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


>Die Flinte ist ein Instrument der Selbsterkenntnis. Sie lehrt uns verborgene Dinge<

zuletzt bearbeitet 16.10.2013 13:05 | nach oben springen

#2

RE: The Real Thing.......

in Wingshooting 16.10.2013 15:26
von edward • 2.393 Beiträge

IMG_7906.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)Driven Grouse ist leider echt nicht zu bezahlen. Aber die Suche mit Vorstehhunden würde ich auch vorziehen.
Es gibt keine andere Jagd - außer der Pirschjagd auf den Hirsch - wo diese unglaublich schöne Landschaft zu geniessen ist.
Rough Shooting ist in England fazinierent.
Und man hat mehr Kontakt zu den Schotten bzw Briten als nur im Butt zu stehen; alle Arbeit machen die Einheimischen. Man hat nur zu bezahlen!!!!
So langsam bekomme ich schlaflose Zeiten das die Niederwildjagd bei uns tatsächlich dem Ende zu geht. Da möchte ich den ein und anderen Verantworlichen (Landwirtschaft, Politiker, DJV usw) mal nach fragen.
In England darf nicht nur das Grouse bejagd werden sondern auch Snipe (Bekassine) und Woodcock. Selbst die Jagd auf der Ringeltaube ist bei uns schon eingeschränkt. In England zählt sie zu den Schadvögeln.
Ich habe mir aus Schottland (Lochgilphead) ein Grouse mal mit gebracht.
Das hatte folgenden Grund:
Auf dem Ellary Estate erlegten wir (fast 15 Jahre her) mehrere Hirsche und fuhren über den Berg in eine Kneipe. Castle Sween.
Ich sah eine Bottle Famous Grouse im Regal. Die hatte ich mir reserviert. Ich hatte anregende Gespräche mit den Gästen; ich liebte das Grouse.
Im Landrover Defender fuhr uns der Headstalker Roderick und schoss im Scheinwerferlicht noch einen Fuchs. Hab ich nicht mehr mitbekommen da ich aus dem Autofenster mit Ko.... beschäftigt war.
Morgens beim breakfast mit Brumschädel viel mir ein: Roderick, ich glaub ich muss den Defender säubern.
Ich raus, der Defender war sauber. Komme wieder rein und alles war vor Lachen am Brüllen. "Was ist los" meine Frage. "Der ist schon gesäubert worden" die Antwort. "Von wem"? Antwort mit Grinsen: "von Todd". Darauf ich raus weil ich wieder Ko... musste.
Todd war Rodericks Labrador
Jedenfalls wurde mir bestätigt das ich mich blendent in Castle Sween mit den Einheimischen - die mich nicht verstanden - über´s Grouse unterhalten hatte. Ich bekam dann dieses Grouse mit nach Hause. Steht noch mit meinem Lieblingwhisky zusammen.
Naja, die story ist keine Flintenkunst - aber Memories.


be fair
nach oben springen

#3

RE: The Real Thing.......

in Wingshooting 16.10.2013 20:43
von Gentleman • 1.535 Beiträge

Ich bekam dann dieses Grouse mit nach Hause. Steht noch mit meinem Lieblingwhisky zusammen.
Naja, die story ist keine Flintenkunst - aber Memories.


Schöne Geschichte, ich sehe schon dein Favorit ist Glenfiddich, meiner Glenmorangie aber beide haben eins gemeinsam sie schmecken. .............


>Die Flinte ist ein Instrument der Selbsterkenntnis. Sie lehrt uns verborgene Dinge<
nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 5 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Jay May
Forum Statistiken
Das Forum hat 988 Themen und 5696 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen