#1

Blei im Blut

in Technik 10.06.2016 23:41
von edward • 2.350 Beiträge

Forscher vom Klinikum der Uni München haben bei einzelnen Sportschützen werte von 500 microgramm Blei pro Liter Blut gemessen. Schon ab 250 microg. muß mit Gesundheitsschäden gerechnet werden. Normal ist ein Wert von 30 Microg.
Das gibt zu denken
Da würde ich gern genaueres wissen.
Edward


be fair
nach oben springen

#2

RE: Blei im Blut

in Technik 11.06.2016 07:54
von makuera • 77 Beiträge

Hmm....sollte mal klarer definiert werden;
war es eher ein "Indoorschütze" mit Kurzwaffe, oder jemand wie "unsereins" der draussen mit der Flinte handtiert ?

Könnte mir vorstellen, wenn da jemand ist, der dauerhaft auf dem Stand "wohnt"
und sowas wie Fallplatte, oder eben auch "nur" Scheibenschiessen praktiziert, wo dann mitunter noch 5 Mitschützen dabei stehen,
die Konzentration des Bleigehaltes in der Luft entsprechend ansteigt.
Und wenn man da dann halt mal nach Luft schnappt, ist das Einatmen dessen, dauerhaft bestimmt nicht so prickelnd.

nach oben springen

#3

RE: Blei im Blut

in Technik 11.06.2016 09:32
von edward • 2.350 Beiträge

Interesiert mich sehr und werde mal die Sache mal näher beleuchten. Auch das Bayrische Landesamt in Erlangen soll höhere Bleibelastung sogar bei Luftgewehrschützen fest gestellt haben.
Eine spannende Sache.
Edward


be fair
nach oben springen

#4

RE: Blei im Blut

in Technik 12.06.2016 21:10
von edward • 2.350 Beiträge

Nochmal hier zu, ein umstrittenes Thema. Aber erfahrungsgemäß ist meistens etwas dran. Wird leider zu schnell ab getan wie in vielen Dingen betr. der Umwelt. Das sieht man an den Kommentaren. Wissenschaftler irren auch mal - aber aus Jux und Dollerei forschen sie nicht.
http://www.br.de/nachrichten/2016-bleibe...uetzen-104.html
Edward


be fair
nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Polly Zechariah
Forum Statistiken
Das Forum hat 969 Themen und 5460 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen