#1

Die Italiener

in Italienische gunmaker 08.01.2016 20:57
von edward • 2.411 Beiträge

Alle Italiener vor zu stellen ist müßig - insbesonders die Luxusflinten - Perugini, Bertuzzi, Piotti, Fabbri - Perazzi und Beretta kennt jeder.
Interessant sind einige Italiener die sehr gute und preiswerte Flinten bauen und die möchte ich vor stellen.
Dennoch, hier eine edle Bertuzzi und Bosis:



Luciano Bosis (von Gentleman)
http://www.smartredirect.de/redir/clickG...iano-Bosis.html



Ceasar Guerini
http://www.smartredirect.de/redir/clickG...13-Guerini.html
http://www.tacticalfirearms.co.uk/docs/brochure.pdf
http://gueriniusa.com/
CG ist einer meiner Favoriten; die Challenger hatte ich bei Ian Coley gekauft - sie gefiel mir auf Anhieb und passte.
CG ist sehr inovativ und hatt in den USA eine große Fan-Gemeinde.

Armi Salvinelli
http://images.google.de/imgres?imgurl=ht...0ApoQrQMIwAIwXg
Ein weitere Top Italo gunmaker - mein absoluter Favorit. Ich habe selten eine Flinte in der Hand gehabt - Salvinelli Monarch - die wie für mich gemacht ist. Allerdings nur in England und USA zu erhalten.

Rfm
Preiswerter aber hervorragender Italienischer gunmaker wo ich eine maßgeschneiderte Flinte zu einem Super Preis bekomme.
Welche Manufactur in Italien baut schlechte Flinte ?
http://www.rfmarmi.it/

Fausti
Für mich Flinten nach meinem Geschmack. Ein umfangreiches Angebot an feinsten Flinten für jeden Geldbeutel. Beeindruckend vorbildhaft für das unter entwickelte Flinten-Landschaft Deutschland.
http://www.faustiusa.com/brochure_boutique/index.html


be fair

zuletzt bearbeitet 23.01.2016 10:00 | nach oben springen

#2

RE: Die Italiener

in Italienische gunmaker 09.01.2016 18:09
von Gentleman • 1.541 Beiträge

Also Chapuis ist ein Franzose, nix Italiener......

Hier noch ein paar......

Ivo Fabbri
Piotti
Fratelli SNC
Farmas
Abbiatico & Salvinelli
Armi Fratelli
Bertuzzi
Fratelli
Rizzini
Desenzani
Perugini & Visini
Cosmi
Perazzi

.


Beim Flintenschießen, wird zuviel theoretisiert und zu wenig geschossen.

zuletzt bearbeitet 09.01.2016 18:17 | nach oben springen

#3

RE: Die Italiener

in Italienische gunmaker 24.10.2016 19:20
von Gentleman • 1.541 Beiträge

.

Mal was anderes, eine Side by Side als Sportingflinte.






.


Beim Flintenschießen, wird zuviel theoretisiert und zu wenig geschossen.
nach oben springen

#4

RE: Die Italiener

in Italienische gunmaker 30.10.2016 13:37
von Gentleman • 1.541 Beiträge

In der nächsten Ausgabe des Magazins Halali erscheint ein Artikel über die Side by Side Sporting von R.F.M. interessantes Konzept.




Beim Flintenschießen, wird zuviel theoretisiert und zu wenig geschossen.
nach oben springen

#5

RE: Die Italiener

in Italienische gunmaker 30.10.2016 15:35
von F-Thrawn • 124 Beiträge

Das reizt mich als Fan der hohen Schiene ja schon sehr. Bekommt ihr sowas mal zum Testen für die Zeitschrift ran?

nach oben springen

#6

RE: Die Italiener

in Italienische gunmaker 30.10.2016 15:55
von Gentleman • 1.541 Beiträge

Hmm.....gute Frage, mal sehen was sich da machen lässt. Dominik Allartz von Die Flinte hat sie schon kurz in einem Video vorgestellt.



Beim Flintenschießen, wird zuviel theoretisiert und zu wenig geschossen.
nach oben springen

#7

RE: Die Italiener

in Italienische gunmaker 30.10.2016 17:28
von edward • 2.411 Beiträge

Die R.F.M soll eine gute Flinte sein. Und das zu einem reasonablen Preis. So etwa € 2500, mehr oder weniger. Arbeiten wohl auch mit Zoli zusammen ( Antonio nicht Angelo Zoli). Weiß ich aber nicht so genau.
http://www.rfmarmi.it/page.php?idp=3
Die side by side Sportflinte wird bestimmt Freunde finden und nicht unbedingt große Nachteile gegen über den O/Us. Muß man aber ein fan von sein.
Schließlich haben in früheren Zeiten einige Weltklasse Schützen mit der Querflinte Traum Ergebnisse erzielt.
Ich liebe ja die side by side aber die klassische game gun. Und auf der jagd nehme ich sie nur - da sehe ich keine ausschlaggebende Vorteile der O/U.
Ich hatte Donnerstag und Samstag die S&S geführt und bin damit immer super zu frieden. Vorallendingen wenn ich sehe das viele mit ihrer O/U Krähe und Taube vorbei nageln
Aber Spaß bei Seite - man muß seine Flinte mögen.
Edward


be fair
nach oben springen

#8

RE: Die Italiener

in Italienische gunmaker 30.10.2016 17:52
von F-Thrawn • 124 Beiträge

Gibt es einen offiziellen Importeur?

nach oben springen

#9

RE: Die Italiener

in Italienische gunmaker 30.10.2016 18:09
von Gentleman • 1.541 Beiträge

Also ich kenne noch keinen. Der Neupreis der Flinte liegt auf Nachfrage bei R.F.M bei 3980,-Euro.


Beim Flintenschießen, wird zuviel theoretisiert und zu wenig geschossen.
nach oben springen

#10

RE: Die Italiener

in Italienische gunmaker 30.10.2016 19:56
von F-Thrawn • 124 Beiträge

Puuuh das ist eine Menge Holz für eine Jux und Dollerei Flinte.

nach oben springen

#11

RE: Die Italiener

in Italienische gunmaker 30.10.2016 20:10
von Gentleman • 1.541 Beiträge

Jep, der Preis hat mich auch erstmal geschockt. Also nach einer gebrauchten Ausschau halten.


Beim Flintenschießen, wird zuviel theoretisiert und zu wenig geschossen.
nach oben springen

#12

RE: Die Italiener

in Italienische gunmaker 30.10.2016 20:27
von edward • 2.411 Beiträge

Kauft eine schöne gute alte Pigeon gun ( kostet allerdings meistens etwas mehr), die man immer gut wieder veräußern kann. Ein Freund hat eine Beesley pigeon gun. Ein altes Stück aber vom aller feinsten und "best gun".
Übrigens kommt grad auf Phoenix ein wunderschöner Film über Schottland.
Edward


be fair
nach oben springen

#13

RE: Die Italiener

in Italienische gunmaker 31.10.2016 06:22
von Gentleman • 1.541 Beiträge

.
Es geht mir eigentlich nur um diese sehr spezielle R.F.M Side by Side Sporting. Eben weil sie so anders ist als andere Querflinten, dass ist der Reiz.

- Hohe Schiene
- Freischwingende Läufe
- Steiler Pistolengriff
- Sportingschaft mit Höhenverstellung
- Breiter Beavertail Vorderschaft

wo gibt es so etwas alles an einer Side by Side ? Die einzige Querflinte mit z.B. hoher Schiene die ich noch kenne ist eine alte Winchester Model 21 Trap.



.


Beim Flintenschießen, wird zuviel theoretisiert und zu wenig geschossen.
nach oben springen

#14

RE: Die Italiener

in Italienische gunmaker 31.10.2016 08:26
von edward • 2.411 Beiträge

Es ist eine Sportflinte, von den Läufen bis zum Schaft. Und ich kann mir vorstellen das es riesen Spaß macht mit der zu schiessen. Ich kann mir auch vorstellen ds man sie sportlich nutzen kann. Sie wird sich aber nicht durch setzen. Das liegt schon an ihrem Design. Einfach sehr ungewohnt und es fehlt die Linie der O/U und die Eleganz der side by side im engl. Stil. Der optische Eindruck wird bei vielen nicht an kommen. Bei mir auch nicht.
Für das Geld bekommt man eine elegante Aya, Gamba u.a.
An der Querflinte gefällt mir der klobig wirkende Schaft mit dem Pistolengriff gar nicht. Das passt nur zur O/U. Früher sah man viele Querflinten ( Merkel/Simson, Bühag usw) mit Backe und Pistolengriff. Dagegen ist ja nix zu sagen ( nur die Backe ist überflüssig) aber da die Flinten Doppelabzug hatten/haben finde ich die engl. Schäftung sinnvoller. Und die Briten konnten schon um 1900 elegante Flinten - auch mit Pistolengriff - da sahen die Püster bei uns noch wie Knüppel aus. Ich finde es erstaunlich das grad die etwas prüden und konservativen Engländer - wie zB Boss/Robertson und Woodward - Flinten höchster Eleganz bauten die heute noch maßgebend sind. Von den Italienern sprach da noch niemand.
Die Engländer bauen heute noch auf wunsch Schäfte mit Pistolengriff für querflinten wie es eleganter nicht geht. Abgesehen mal vom Prinz of Wales Schaft der bei uns weniger beliebt ist aber dafür in England sehr populär.
Die Flinte ist ein Jagdgewehr und Sportgerät wie es individueller nicht geht. Das ist das aufregende dabei - und Gott sei Dank ein Thema ohne Ende.
Edward


be fair
nach oben springen

#15

RE: Die Italiener

in Italienische gunmaker 31.10.2016 09:31
von makuera • 77 Beiträge

"normale" SBS sind ja auch eher nicht als Sporting Flinten gedacht !

Die guten alten Englischen und auch sowas wie AYA usw. würde ich nicht nutzen, um allein mal an einem Tag,
schnell mal 400-500 Schuss raus zu hauen - alleine dabei brauchste schon nen Kevlarhandschuh, oder nen paar Topflappen,
wenn Du den Püster dann noch in der Hand halten willst, so heiss wie die Dinger dann werden.
Ohne breiteren Vorderschaft wird das echt eng.

Meine Merkel400 SBS (mit PoW Grip) habe ich auch seinerzeit immer zum TT Schiessen genommen.
Spassig ist anders, jagdliich ein "geiles Gerät" .....

Alternativ dazu wollt ich vor 1.5 Jahren eine BROWNING BSS kaufen, welche bei Egun angeboten wurde.
Leider war ich an dem Auktionsende, mal wieder nicht zuhause und das gute Stück ist für um 500€ an den Mann gegangen.
Das Teil war "mint" .....schade eigentlich, denn die Dinger sind bei uns in D auch mehr als rar gesäht.

Eine Winchester Super Grade SBS, mit Prince of Wales Griff, war bis vor kurzem noch bei GUNGUN eingestellt, keine Ahnung, ob diese verkauft wurde,
oder die Auktion einfach unbeboten ausgelaufen ist, lag bei um 1400€ meine ich - sah aber auch ein wenig runter geritten aus.

Ich hege immer noch den Gedanken an eine Cogswell & Harrison mit Einabzug und schickem Köfferchen von einem guten Freund von mir,
kann mich aber nicht wirklich durchringen, da das gute Stück sportlich zu "vergewaltigen" ein Frevel wäre....

Die R.F.M. macht nen schmalen Fuss, allerdings dann bitte ohne den Plaste Schaftrücken,
Das sieht ja aus, wie in der heimischen Kellerwerkstatt zusammen geschustert, schön is anders

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 1153 Themen und 6251 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen