#1

Zielhilfe

in Technik 21.05.2015 21:45
von edward • 2.367 Beiträge

Kennt das wer? Ob es wirklich nutzt? Wenn es Sinn macht warum habe ich es noch nie gesehen?
http://www.anblick.at/wp-content/uploads/2010_11-Redring.pdf
Edward


be fair
nach oben springen

#2

RE: Zielhilfe

in Technik 21.05.2015 22:10
von Gentleman • 1.528 Beiträge

Den Redring gibt es schon einige Jahre, auf der Messe Jagd und Hund in Dortmund habe ich so ein ähnliches System gesehen nur ohne Batterie.
Das System heißt PXS Ring https://varuste.net/en/Easy+Hit+PXS+1000...piste?_tu=54652


Es gibt die verschiedensten "Zielhilfen" alle haben eins gemeinsam. Man braucht sie nicht.

Hier noch was von einem Tüftler : http://zielhilfe-winni.de/


Und jetzt kommt mein Lieblingsstück

Beschreibung 
NitoAim Shotgun Sight Optimale Zielerfassung bei sportlichem und jagdlichem Schießen und der Jagd auf Gänse, Enten oder Fasanen [*]NitoAim Shotgun Sight für Selbstladeflinte Das Visier NitoAim wurde entwickelt, um den Schützen beim Anvisieren beweglicher Ziele mit der Schrotflinte zu unterstützen. Natürlich kann das Visier auch für unbewegliche Ziele verwendet werden; bei beweglichen Zielen, z.B. beim Tontaubenschießen oder beim Flugwildschießen kommt es jedoch voll zur Geltung. Konstruktion und Berechnung des Visiers sind so ausgelegt, dass ein Ziel im Abstand von bis zu 30 Metern, das sich mit der Geschwindigkeit einer Tontaube oder einer fliegenden Ente bewegt, getroffen werden kann. Das Visier erleichtert das Zielen und hilft bei der Ermittlung eines korrekten Vorhalts auf das bewegliche Ziel. [*]Mit dem NitoAim hat man mit beiden offenen Augen eine sehr schnelle und genaue Zielerfassung [*]Sein geringes Gewicht von 4g hat keinen Einfluss auf die Waffe [*]Leichtes Auf und Abzusetzen auf den Lauf [*]Passend für alle Bockdoppelflinten mit einen Laufdurchmesser von 16-26 mm 

2916_0.jpeg - Bild entfernt (keine Rechte) 2916_1.jpeg - Bild entfernt (keine Rechte)

.


Beim Flintenschießen, wird zuviel theoretisiert und zu wenig geschossen.

zuletzt bearbeitet 21.05.2015 22:27 | nach oben springen

#3

RE: Zielhilfe

in Technik 22.05.2015 05:55
von nice-gun • 366 Beiträge

…alles überflüssig wie ein Kropf !!!

Wer dreimal im Jahr seinen Hintern zum Stand bewegt
muss sich nicht wundern wenn er nichts trifft.

Schießen lernt man durch schießen, ...und treffen auch.

Allerdings, etwas Talent vorausgesetzt.


...wenn du nicht weist was du tust, mach es elegant...

zuletzt bearbeitet 22.05.2015 05:56 | nach oben springen

#4

RE: Zielhilfe

in Technik 22.05.2015 09:17
von edward • 2.367 Beiträge

Und jetzt kommt mein Lieblingsstück
Wie schön das man noch herzhaft lachen kann. Ich mußte wirklich lachen als ich das sah
Wie nice-gun es richtig sagt; wer seinen A....
Auf unserem kleinen Stand wird jede Investition vermieden weil man Angst hat - wenn man 1 € mehr bezahlen muß - das noch weniger Leute kommen.
In meinem Jagdfreundekreis besuchen vielleicht 5% den Schiesstand, vielleicht sogar noch weniger.
Interessanter sind es fast ohne Aunnahme die Jagdpächter die nie zum Stand gehen.
Ich komme deshalb darauf weil ich in einem Jagdforum las das einer Probleme mit dem Blechhasen hat: bei wechselnem Licht kann er ihn nicht richtig erkennen. Daher wurde ihm ein Rat zu einer Zielhilfe gegeben. Man sollte meinen (....) dieser Unsinn ist heute vom Tisch.
Ich kenne einige Jäger die sich auch leuchtende "Körner" auf ihren Püster montieren ließen. Die gehen aber auch nicht auf´n Stand.
Edward
PS
mir fällt grad ein das ich irgentwo gelesen hatte was Schmidt-Colberg mal sagte: "Wer auf sein Korn schaut kommt mit keiner(!) Schießtechnik klar"


be fair

zuletzt bearbeitet 22.05.2015 09:20 | nach oben springen

#5

RE: Zielhilfe

in Technik 22.05.2015 14:33
von achim • 165 Beiträge

Und immer wieder gibt es Leute die sich so einen Scheiß andrehen lassen.

Zu mir kam auch mal einer mit diesem Red Ring und war total überzeugt von dem Teil. Nur hat er noch weniger damit getroffen weil er sich auf den

roten Ring konzentriert hat und die Taube wenn er sie dann gesehen hat schon viel zu weit weg war.

War aber lustig


Ich bin zwar kein Proktologe, aber ich erkenne ein Arschloch wenn ich es sehe
nach oben springen

#6

RE: Zielhilfe

in Technik 22.05.2015 16:16
von edward • 2.367 Beiträge

Der berühmte Ken Davies von H&H sagte mal:
"man muß die Tauben kaputt sehen" !
Sagt doch ansich alles.
Edward


be fair
nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: HLF-132
Forum Statistiken
Das Forum hat 975 Themen und 5531 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen