#1

Emmen

in Technik 02.11.2014 19:56
von edward • 2.363 Beiträge

So, wieder zurück vo einem sehr interessanten Schiessen in den Niederlanden.
Ein toller Tag, viel Spaß gehabt und viel dazu gelernt. Dümmer wird man nicht danach auch wenn es manchen Schock gegeben hat. Für mich war der Trapstand - wo die Olympioniken der Niederländer trainiert werden - eine sehr harte Nuß. Verdammt schnelle und weite Tauben; was ich so garnicht kannte. Na jedenfalls konnte ich mich am Skeetstand einigermaßen erholen. Compac ging ja auch noch, obschon auch sehr ungewohnt.
Die Pacourstände fand ich recht gut aber beim letzten war nicht nur ich etwas durch einander. Die Nummerierung der Wurfmaschienen konnte ich sehr oft garnicht zu ordnen. War die 7 der Rollhase oder die hohe Taube oder war´s die 6 oder die 1 . Die Niederländische Gruppe vorher kannte sich sehr gut - insbesonders bei den beiden Rollhasen - auf diesen Stand aus.
Da war der Heimvorteil unübersehbar.
War ein schöner Tag.
Edward


be fair
nach oben springen

#2

RE: Emmen

in Technik 02.11.2014 20:29
von Gentleman • 1.525 Beiträge

.

Ja, die Stände in Holland haben was und erst die Tauben die man dort präsentiert bekommt. "Himmelhoch jauchzend, zu Tode betrübt " so geht es mir meist in Holland. Aber man lernt mit jeder Taube und zum Schluss was es meist ein super Tag in Holland.

.


Flintenschießen. - Es geht um den perfekten Treffer. - Flintenschießen ist die freiwillige, individuelle Konfrontation mit der Notwendigkeit, sich zu verbessern. Mit der Erkenntnis, dass gut nicht gut genug ist. Mit lebenslangem Lernen, wohl wissend, dass Perfektion unerreichbar bleibt.

zuletzt bearbeitet 02.11.2014 20:29 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Caesar Tommy
Forum Statistiken
Das Forum hat 974 Themen und 5499 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen