#1

Entenjagd

in Wingshooting 10.10.2014 06:41
von Volkmar • 34 Beiträge

Hallo Ihr Flintenjünger,

letztes Wochenende ging es zum ersten Mal in dieser Saison auf Enten. Es wurde diszipliniert geschossen und am Ende des Abendstriches lagen 11 Stockenten auf der Strecke. Flintenjagd, feine Hundearbeit und lecker Wildbret vom feinsten.

Waidmannsheil
Volkmar

DSCN4389.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)
Amy im Einsatz.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)

nach oben springen

#2

RE: Entenjagd

in Wingshooting 10.10.2014 21:19
von edward • 2.393 Beiträge

WeiHei Volkmar.
Ein guter Hund am Wasser ist unabdingbar - oder selber ausziehen bis auf die Unterhose .
Mich interessiert womit du geschossen hast ? Ich habe einmal Weicheisen benutzt, große Erfahrung habe ich damit nicht, wir haben nicht viel Wasserwild. Einen großen Unterschied zum Blei habe ich nicht festgestellt.
Ich töne ja immer: entweder man trifft oder nicht. Aber das übliche Bleischrot wird sicher schon Vorteile haben.
Edward


be fair
nach oben springen

#3

RE: Entenjagd

in Wingshooting 11.10.2014 05:48
von Volkmar • 34 Beiträge

WH Edward,

meinen Hund (KLM) kann man mit gutem Willen am Rande des unteren Fotos erkennen[ Bei der Wasserwildjagd schieße ich immer mit meinem Halbautomaten Browning Gold mit Viertelchoke! Geladen wird er dann mit Rottweil Game Steel 3,25 mm. Da ich stets versuche nicht so weit zu schießen konnte ich keinen Unterschied zu Blei erkennen.

WH
Volkmar

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 7 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Jay May
Forum Statistiken
Das Forum hat 988 Themen und 5696 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen