#1

PSCA_Tour

in Technik 07.10.2014 14:06
von Hotzenplotz • 423 Beiträge

Gerade im Wurfscheiben-Forum entdeckt.
die Reportagen sind für mich leider nur mit Valium erträglich. Schade.

http://www.psca.com/watch

nach oben springen

#2

RE: PSCA_Tour

in Technik 07.10.2014 19:33
von kingklops • 357 Beiträge

die Werbung macht einen irre!


Parcours ist Golf mit der Flinte
nach oben springen

#3

RE: PSCA_Tour

in Technik 07.10.2014 19:49
von kingklops • 357 Beiträge

Mal ein paar Profile durchgesehen.. hier eine Überraschung an Waffen :

Blaser F3
Beretta DT11
Caesar Guerini
Perazzi MX2000
Beretta DT11
Kemen KM-4 32"
Krieghoff K-80 ProSporter Parcour Special Grade
Krieghoff K-80
Blaser Baronese
K-80 Parcours
Beretta DT11
Krieghoff K-80 Crown Grade
Krieghoff K80 Parcours
Browning
Perazzi MX 2000
Krieghoff Parcours
Beretta DT10
Beretta DT11
Blaser F3
Krieghoff K80 Sporting
Kolar
Blaser F3
Beretta DT-11
Blaser F3 Super Luxus 32" Sporting
Krieghoff K-80 ProSporter
Krieghoff
Beretta 391 & DT11
Beretta DT11
Beretta 391
Perazzi MX 2000/S
Browning 725
Perazzi MX8
Beretta A400 Xcel Parallel Target
CZ-USA CZ-GTX by Sabati
Kolar
Blaser F3 Sporting
Beretta Teknys
Zoli
Perazzi MX 8


Eine Blaser Sponsorschützen dabei.. hätte ich so nicht erwartet.. viele Krieghoff, einiges Beretta..und einige Automaten!


Parcours ist Golf mit der Flinte
nach oben springen

#4

RE: PSCA_Tour

in Technik 07.10.2014 20:41
von Gentleman • 1.525 Beiträge

.
............und was soll uns deine Aufzählung jetzt sagen ?..........enttäuscht das keine Baikal dabei ist ?.............das sind überwiegend die Flinten, die Profis nun mal schießen.

.


Flintenschießen bedeutet eins sein mit der Natur. Es geht um den perfekten Treffer, um Harmonie mit der Welt - trotz ubiquitärer Widrigkeiten, trotz Wind und Wetter, trotz aller persönlicher Unzulänglichkeiten. Flintenschießen ist- in diesem Punkt dem Golfsport nicht unähnlich- die freiwillige, individuelle Konfrontation mit der Notwendigkeit, sich zu verbessern. Mit der Erkenntnis, dass gut nicht gut genug ist. Mit lebenslangem Lernen, wohl wissend, dass Perfektion unerreichbar bleibt.
nach oben springen

#5

RE: PSCA_Tour

in Technik 07.10.2014 21:16
von edward • 2.363 Beiträge

Ist schon interessant zu sehen. Aber - um Gotteswillen - kein Valium nehmen
Es ist eine andere Welt und Birnen mit Äpfel vergleichen macht wenig Sinn. Wir werden uns - leider - in einigen Dingen zurück entwickeln. Das betrifft primär die Jagd.
Auch wenn von den bekannten Weltverbessern propagandiert wird - durch uns wird die Welt gerettet - wird das nicht der Fall sein. Der Mensch wird schlichtweg von seinen natürlichen Bedürfnissen bzw Instinkten - seiner Authentizität - regelrecht abgeschnitten.
Der unmündige Bürger ist besser zu steuern .
Das Sportschiessen wird auch in Zukunft eine Randsportart bleiben und eventuell sogar weiter in Verruf - bewußt - gebracht.
Ich bin auch nicht der fan der vielen Werbung - nervt oft - wenn sie schlecht gemacht ist. Nur Ohne kommen wir oft schlecht zurecht.
In England geht auch manches nicht ohne Werbung und Sponsoren.
Vieles aus den USA ist bei uns nicht machbar. Mein Lieblingsbeispiel: http://www.vintagers.org/ oder...
http://usopen.mataction.com/ (...) Ok, dies ist ein anderes thema, aber eines welches auch nicht in unsere Welt passt.
Ein anderes Beispiel aus England: Shooting for charities. Es gibt auf jeden shooting ground jedes Jahr eine Wohltätigkeitsveranstaltung auf denen enorme Summen für Krebskranke Kinder, Waisenkinder, berufsunfähige Berufsjäger oder schwerverletzte Berufssoldaten in Krisengebieten zusammen kommen. Die BASC (The British Association for Shooting & Conservation) erstellte einen Report für die Politiker: Zwei Millarden kommen jedes Jahr der UK Economy zu gute und gibt 74000 Berufstätigen einen full-time job; haben da Politiker noch Fragen .
Der Paglesham Clay Pigeon Club (kenn ich garnicht) brachte es auf ca 26000€ für Havens Hospices (ein Zufluchtsort für Kranke) und für die Guide Dogs for the Blind Association (also Blindenhunde, da wird eh mehr getan als bei uns).
Auf dem shooting ground von Raisthorpe Manor kamen in den letzten 5 Jahren 130,000 Pfd auf Charity events für Berufssoldaten zusammen die extremitäten verlohren hatten.
Lange Rede kurzer Sinn: Vieles ist bei uns nicht machbar.
Edward
Ps
wenn ich die shooting grounds bei uns im näheren Umkreis sehe so möchte ich manchmal auswandern


be fair

zuletzt bearbeitet 08.10.2014 18:36 | nach oben springen

#6

RE: PSCA_Tour

in Technik 08.10.2014 08:18
von kingklops • 357 Beiträge

Mich wunderte bei den Flinten der doch massive Anteil an gesponsorten deutschen Blaser F3, die ich nicht in der selben Liga sehe wie andere genannte Flinten.

Mehrere Bekannte trennten sich in den letzten 2 Jahren nach und nach von Ihren F3.
Neulich am Dornsberg im Perazzi Cup sind gleich 2 davon am Wettkampftag Samstag mit technischen Problemen ausgefallen. Mein Rottenkollege erzählte von seiner Odyssee mit mehreren neuen Baskülen und neuen Läufen etc.. sodass er reuig wieder eine K80 gekauft habe und der verschwendeten Zeit und dem verschwendeten Geld nachtrauere. Natürlich gibt es auch zufriedene Nutzer, wie man ja nun sieht.


Auch fand ich "Kolar" als Hersteller interessant zu sehen, war mir bisher unbekannt, die Basküle erinnerte mich an die 682 .


Man sieht im amerikanischen Parcoursprofisport die Dominanz der Krieghoff K80 und Beretta DT10/11, besonders wunderte mich aber, dass einige Profis mit Automaten schießen und so in meinen Augen mit einem kleinen Nachteil, dass eben nur ein Choke da ist, leben.


Parcours ist Golf mit der Flinte
nach oben springen

#7

RE: PSCA_Tour

in Technik 08.10.2014 10:58
von Gentleman • 1.525 Beiträge

.

Also der von Dir genannte so massive Anteil an Blaser Flinten beträgt gerade mal 15,3% und da ist Perazzi mit 12,8% auch nicht weit von weg. Krieghoff 23% und Beretta mit 28,2% (bezogen auf deine Liste) stellen den Großteil und so sehe ich das auch, USA ist Krieghoff + Beretta-Land.

Warum nicht Browning, wäre hier mal eine gut Frage…….

…und hallo, das sind alles Profis die gesponsert werden. Die wenigsten kaufen Ihre Flinte selber und da ist es dann auch nicht verwunderlich das einige eine Blaser-Flinte schießen.

Sponsoring wird von Unternehmen (dem Sponsor) zum Zweck der Kommunikationspolitik des Marketings betrieben. Ziel ist, auf das eigene Unternehmen, vornehmlich im Zusammenhang mit einem medienwirksamen Ereignis, aufmerksam zu machen. Sponsoring ist Teil der Öffentlichkeitsarbeit von Unternehmen, mit dem Ziel der Absatzförderung für Produkte.

In den USA sind mehr als 270.000.000 Waffen in Privatbesitz, der Markt in den USA ist halt größer als in Deutschland. Wenn ich Blaser wäre, würde ich es genauso machen.

.


Flintenschießen bedeutet eins sein mit der Natur. Es geht um den perfekten Treffer, um Harmonie mit der Welt - trotz ubiquitärer Widrigkeiten, trotz Wind und Wetter, trotz aller persönlicher Unzulänglichkeiten. Flintenschießen ist- in diesem Punkt dem Golfsport nicht unähnlich- die freiwillige, individuelle Konfrontation mit der Notwendigkeit, sich zu verbessern. Mit der Erkenntnis, dass gut nicht gut genug ist. Mit lebenslangem Lernen, wohl wissend, dass Perfektion unerreichbar bleibt.
nach oben springen

#8

RE: PSCA_Tour

in Technik 08.10.2014 14:14
von Gentleman • 1.525 Beiträge

.

Noch was zu USA und Krieghoff......

Auch der US-amerikanische Markt ist nach wie vor fest in Familienhand und wird seit über 30 Jahren erfolgreich von Dieter Krieghoff betreut.

Die Anfänge der heutigen Traditionsmanufaktur lagen 1886 im thüringischen Suhl, wo Ludwig Krieghoff mit seinem Partner die Gewehrfabrik Sempert & Krieghoff gründete. 1916 gründete Ludwigs Sohn Heinrich eine eigene Firma in Suhl, welche 1919 das väterliche Unternehmen übernahm. Nach dem Krieg siedelte Krieghoff im Jahr 1950 nach Ulm um und fasste schnell wieder Fuß. Die Entwicklung der Sportflinte K-32 bescherte Krieghoff internationalen Erfolg, unter anderem durch den Gewinn der Weltmeisterschaft im Trapschießen 1966 durch Kenneth A. Jones.

Dieter Krieghoff wanderte Ende der 1970er-Jahre in die USA aus und eroberte den zweiten dortigen Markt für Krieghoff. Besonders Krieghoffs Bockflinte K-80, der Nachfolger der richtungweisenden K-32, ist heute unter amerikanischen Sportschützen besonders begehrt.

.


Flintenschießen bedeutet eins sein mit der Natur. Es geht um den perfekten Treffer, um Harmonie mit der Welt - trotz ubiquitärer Widrigkeiten, trotz Wind und Wetter, trotz aller persönlicher Unzulänglichkeiten. Flintenschießen ist- in diesem Punkt dem Golfsport nicht unähnlich- die freiwillige, individuelle Konfrontation mit der Notwendigkeit, sich zu verbessern. Mit der Erkenntnis, dass gut nicht gut genug ist. Mit lebenslangem Lernen, wohl wissend, dass Perfektion unerreichbar bleibt.
nach oben springen

#9

RE: PSCA_Tour

in Technik 08.10.2014 15:02
von kingklops • 357 Beiträge

Mir is schon klar was ne Sponsorflinte ist, und warum die das machen...

Die Profis würden ja auch mit einer Baikal mit passendem Schaft treffen..
Verwundert war ich nur über die Vielzahl der gesponserten Profis: Damen und Herren. Und ich habe ja nichtmal alle auf der Seite verfügbaren Profile genommen..

In USA wird man so 2015 mehr F3 verkaufen, als in D seit Produtionsstart in 2004. Auch wenn ich selber sie nicht mag.

K-80 war schon immer ne Legende, optisch halt gewöhnungsbedürftig, war schon im Vergleich zu ner Perazzi nen "grober Klotz".
Die Parcours hatte ich erst einmal in der Hand, die, ne Z, oder ne DTXX würde ich mir wenn ich nochmal ne Sportflinte kaufen werde in die ganz enge Wahl nehmen..

Finde es super, dass die Sachen im TV laufen, dass der Sport publik wird. Auch dass Sponsoren aktiv sind und ein Profileben erst ermöglichen..


Parcours ist Golf mit der Flinte
nach oben springen

#10

RE: PSCA_Tour

in Technik 08.10.2014 15:14
von kingklops • 357 Beiträge
nach oben springen

#11

RE: PSCA_Tour

in Technik 08.10.2014 18:23
von Gentleman • 1.525 Beiträge

.

Kingklops: In USA wird man so 2015 mehr F3 verkaufen, als in D seit Produtionsstart in 2004.

...sehr interessant, worauf stützt sich Deine Umsatzprognose für die F3 ?

Die USA war noch nie der Hauptmarkt für Blaserflinten. Die USA sind zwar „ein sehr wichtiger Markt“, aber dort ist man meiner Ansicht nach noch nicht gut genug aufgestellt. Es wurde erst im Januar 2007 in Maryland eine Vertriebs- und Servicegesellschaft gegründet.
Blasers stärkste Auslands-Märkte befinden sich in Russland, gefolgt von Frankreich und Spanien. Der Exportanteil lag vor einigen Jahren bei 65%.
Es wäre sehr interessant wie Blaser jetzt in den USA aufgestellt ist.

.


Flintenschießen bedeutet eins sein mit der Natur. Es geht um den perfekten Treffer, um Harmonie mit der Welt - trotz ubiquitärer Widrigkeiten, trotz Wind und Wetter, trotz aller persönlicher Unzulänglichkeiten. Flintenschießen ist- in diesem Punkt dem Golfsport nicht unähnlich- die freiwillige, individuelle Konfrontation mit der Notwendigkeit, sich zu verbessern. Mit der Erkenntnis, dass gut nicht gut genug ist. Mit lebenslangem Lernen, wohl wissend, dass Perfektion unerreichbar bleibt.
nach oben springen

#12

RE: PSCA_Tour

in Technik 08.10.2014 18:49
von edward • 2.363 Beiträge

Also Blaser hin und her - und auch andere Finten (äh sorry ich meine natürlich Flinten!), da kann ich nicht viel zu sagen. Den Markt kenne ich nicht.
Aber an Hotzenplotz Danke für den link; der war neu für mich. Habe ich mir gern angesehen.
Zu den Schießständen nochmal: Sie sind teils echt überholungsbedürftig. Bei uns hatten wir heute auch eine kleine Diskussion. Regen, kaum Möglichkeiten die Sachen unter zu bringen. Der Flintenständer nicht überdacht und die Flinten stehen im schlechten Winkel (wäre eine Kleinigkeit das zu äandern). Die Sitzbänke naß. Das "Wärterhäuschen" (so nenne ich es) zu klein. Und die Niederhaustaube funktionierte nicht richtig. Und heute war der letzte Tag, Samstag Abschlußschießen, dann ist bis März alles dicht. Tja, eben Kreis Herford. Und in Herford, in den Verbänden sowie den Behörden, sitzen nunmal viel Sesselpupser .
Das nur mal am Rande
Edward


be fair
nach oben springen

#13

RE: PSCA_Tour

in Technik 08.10.2014 19:10
von Gentleman • 1.525 Beiträge

.

......bis März alles dicht.......hmmm........zum Schießen ist das eher schlecht, aber zum Renovieren ist das doch gut. Endlich mal Zeit das Wartehäuschen, den Flintenständer usw. eben alles mal in Ruhe fertig machen. Ist doch klasse und nächstes Jahr wieder mit einem schönen Stand in die neue Saison.
Oder ist das etwa Wunschdenken........?

.


Flintenschießen bedeutet eins sein mit der Natur. Es geht um den perfekten Treffer, um Harmonie mit der Welt - trotz ubiquitärer Widrigkeiten, trotz Wind und Wetter, trotz aller persönlicher Unzulänglichkeiten. Flintenschießen ist- in diesem Punkt dem Golfsport nicht unähnlich- die freiwillige, individuelle Konfrontation mit der Notwendigkeit, sich zu verbessern. Mit der Erkenntnis, dass gut nicht gut genug ist. Mit lebenslangem Lernen, wohl wissend, dass Perfektion unerreichbar bleibt.
nach oben springen

#14

RE: PSCA_Tour

in Technik 09.10.2014 10:03
von edward • 2.363 Beiträge

Ja mein lieber Thorsten, es ist wohl Wunschdenken. Der gesamte Vorstand in der Kreisgruppe schläft den Schlaf der gerechten.
Selbst der Schießobmann lässt sich selten sehen. Unser Büchsenmachermeister taucht auch nur auf wenn er an der deutschen Meisterschaft teil nehmen will. Sonst sieht man von ihm nichts. Die Leute die in einen Posten im Hegering bzw in der Kreisgruppe haben sind primär nur daran interessiert bessere Jagdeinladungen zu bekommen. Sonst sieht und hört man nix von denen.
Wir haben einen 2. Hegeringleiter den nicht mal alle Mitglieder kennen. Er lässt sich ja nirgentwo sehen; aber hat einen Posten .
Traurig. Aber das zieht sich ja bis in den DJV-Vorstand hinnein.
Es ist aber kein Thema und nervt auch nur. Besser ist es man lässt es laufen. Das Thema zur Diskussion stellen ist nach meinen Erfahrungen zwecklos. Ob im Hegering oder der Kreisgruppe.
Lasst uns lieber über das nächste Schiessen reden :-)
Edward


be fair
nach oben springen

#15

RE: PSCA_Tour

in Technik 09.10.2014 11:17
von Gentleman • 1.525 Beiträge

.

Edward : Lasst uns lieber über das nächste Schiessen reden :-)....ok dann weiter in " Lockeres gemeinsames Schießen".....


Flintenschießen bedeutet eins sein mit der Natur. Es geht um den perfekten Treffer, um Harmonie mit der Welt - trotz ubiquitärer Widrigkeiten, trotz Wind und Wetter, trotz aller persönlicher Unzulänglichkeiten. Flintenschießen ist- in diesem Punkt dem Golfsport nicht unähnlich- die freiwillige, individuelle Konfrontation mit der Notwendigkeit, sich zu verbessern. Mit der Erkenntnis, dass gut nicht gut genug ist. Mit lebenslangem Lernen, wohl wissend, dass Perfektion unerreichbar bleibt.
nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Caesar Tommy
Forum Statistiken
Das Forum hat 974 Themen und 5499 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen