#1

Perazzi-Cup Dornsberg 2014

in Forentreffen und anderes 22.09.2014 09:24
von Hotzenplotz • 424 Beiträge

Frank hat bei Facebook vorab die Ergebnisliste veröffentlicht




zuletzt bearbeitet 22.09.2014 09:24 | nach oben springen

#2

RE: Perazzi-Cup Dornsberg 2014

in Forentreffen und anderes 22.09.2014 15:39
von kingklops • 369 Beiträge

soo WE is durch, ich auch.

600km Anreise.. 13 uhr los 8h30min später da, da es ein wenig regnete! DANKE liebe Mitverkehrsteilnehmer für Euer Unvermögen.

An Üben am Vortag also nicht zu denken ( zudem waren viele Stände komplett abgeklemmt, da man das Layout noch verfeinerte)... egal, duschen, dann Happa und Bett.. geht ja früh los...

Perazzi Cup 2014 Samstag:
Am Dornsberg angekommen um 07:45.. erstmal Anmelden etc.. los gehts für meine Rotte um 09:15.. zumindest ein bekanntes Gesicht in der Rotte eine frühere Legende aus MS, dazu ein Junior und ein Schweizer, der den Dornsberg gut kennt..

Man rödelt sich auf...... prima.... Trolley und Bag zuhause vergessen, den Walkstool auch.. SUPER.. also wieder mein "kleines" Rangebag mit.. ne Pulle Wasser, ein paar Patronen, Handtuch, Jacke, Schirm, alles in allem schlanke 15kg.. geilomat.
Flinte im Futteral mit, kann man besser tragen..

1. Stand D1 es geht los.. wenig Geschenke, aber gut machbare Tauben, gleich mal eine liegenlassen DEPP.
Landschaft schon ganz nett.. Stahlschrot läuft, is aber doch nicht das Gefühl der Hull..

Mühsam erkämpfe ich mir Punkt um Punkt.. lasse einiges liegen und gehe mit 14/25 aus der ersten Runde des Tages..meine Rottenkollegen weinen, da keine Taube jemals in dieser Form auf dem Dornsberg aus der Position wo man sonst stand, beschossen wurde.. Fiese Winkel, unglaubliche Segler, unbekannt schnelle Talstürmer, die man kaum 2s frei sehen kann.. das is HEFTIG. Sonne und Regen wechseln sich ab, mal hat man Nebel in der Brille, mal hat man Saft am Rücken und in der Brille, und die Sonne verdeckt die wenigen Tauben die ich mir als durchaus machbar angesehen hatte. Runde 2.. Stände B ein Desaster: 11/25. wenige aber sichere Geschenke haue ich mal doppelt vorbei, muss man ja auch nicht mitnehmen um nen guten Score zu bilden. Hiniweis an mich: alle paar Stände die Chokes wieder auf 3/8 und 5/8 schrauben weil 3 weite dabei sind ist Sinnfrei!

Der Vormittag is durch, Top Organisation, aber lange Mittagspause, 3h warten. Flachsimpeln, weinen, jammern, zähneknirschen überall.. internationale Topschützen liegen dennoch bei 40+/50.. weiter gehts.. Hirschgulasch und nen Hefe beruhigen meine angespannten Nerven.. Das kann ja was geben.. der Traum der 70% am Tag ist ausgeträumt, ich korrigiere mein Ziel auf 60% auch "gute Schützen" mit viel Dornsbergerfahrung haben ne 14er Runde dabei... reden von Portugal, der WM, und was das dort doch für "Easy Birds" waren im Vergleich zum hier präsentierten!!!!!

Ich will kämpfen und versuche aggressiver zu schießen, stehe aber manchmal falsch und habe dusselige Fehltauben.. Stände C 16/25 ist aber doch ganz OK... 1 Teilstand full Bag ist ein Lichtblick..

Weitere Runde ...Stände E geht sofort los.. .. 18/25 gerettet, wieder ein full bag dabei. Nützt aber nur um den Score am letzten Stand zu retten, sonst wäre es wieder eine laue Nummer geworden... noch ein wenig schwallen, ein Getränk.. ein paar Bekannte treffen... Keiner hat nen Topscore, alle weit unter dem Üblichen, trotz langjähriger Dornsbergerfahrung.

Gesamt:
93/100 ist hoch, ein Franzose, dann 90 Leibinger und 90 Haasekamp, 87 hat der amtierende Weltmeister..Das ist ne Ansage....

Klops mit 59 naja knapp an den 60% passt scho, muss aber besser werden...ab ins Hotel, ne Mahlzeit und nen Radler, dann ab in die Falle.. Dauerregen, keine 10 Minuten die Augen zu.... an Schlaf ist nicht zu denken.. Gewitter, Regen, übel, hab schon Angst vor Morgen..

Sonntag 07:00 .. es regnet..
Aufgestanden und nen Brötchen.. Tasse Kaff, ab zum Stand.. 8 Uhr da.. 8:45 solls losgehen.. Rotte gefunden, weiter gehts.. Jacke an, Schirm auf, die schwere Tasche wieder über der Schulter.. die Wege sind schmierig und ich habe einen heiden Respekt, dass ich mich nicht auf den Bart lege.. im Ring steht man jeweils wie auf Eiern, kein Halt, alles Schmier. Erste Runde Stände A gigantische 14/25 trotz einem full bag das Desaster geht weiter, die 2. Runde des Vormittags ...Stände B... genauso übel: 11/25 der selbe Dreck wie gestern, auch hier ein Stand voll.. Nachmittag ich zähle auf dich!

Regen, Sonne, manche Taube mit einem Schussfenster von nur 3m, entgeht mir, da ich sie auch beim 3. Versuch der mir gewährt wurde nicht sehe und so auch nicht treffen kann...Stände C ...1 Teilstand wieder full bag.. na supi, ohne den wärs einstellig! 11/25 AUA..... also hab ich schon den Kaffee auf und bin schwer angefressen.. selbst 50% rücken in weite Ferne.. Das hatte ich mir trotz WM Niveau anders vorgestellt...

Starkregen macht die Wege zu einem besonderen Vergnügen, und Tauben die man hinter einer grauen Wand nur verschwommen sehen kann sind auch fies.. aber nützt ja nix.. gleich mal auf dem E mit nem full bag angefangen.. Klops hat Talent und ist nicht ganz doof.. aber eben nicht konstant genug..
dann wieder gut geschossen gekämpft und 1 Taube weg.. ein stand supermies.. dann zum Ende nochmal 1 weg.. 19/25 !!!! kurz gerechnet.. 59 gestern, 55 heute..114 nicht mal weit von den 60% weg...machbar wärs gewesen, 8 Rollhasen und 1 Punkt davon nur mitgenommen ist einfach vieeel zu wenig, dafür aber manche Rakete die auf 45m ins Tal knallte sicher weggeputzt, wo andere nur 5m hinterherknallten und von unmöglich zu treffen schwadronierten..oder eine am Gegenhang im Horizont erscheinende Battue auf 60m weggefegt, da flog sie noch geradeaus *g*, die andere 2 mal im Fallen versuchten und kläglich scheiterten... Alles in allem ein Top Turnier, international stark besetzt.. Franzosen und Holländer kämpfen um den Sieg..Engländer, Belgier, Deutsche, und auch ehemalige Weltmeister jammern....

183 hat der Sieger... ein Franzose, der schon an Tag 1 führte.. dann Hollands Nr. 1 nur eine Taube dahinter... Lokalmatador und Mitorganisator Leibinger hat nur nen paar weniger..


Einen Perazzi Regenschirm und ein paar wertvolle Erfahrungen reicher gehe ich aus der Verlosung, die Perazzi MXS nahm ein anderer mit.. nuja 1/130 war trotzdem ne gute Chance. Ab ins Hotel, nen Strammen Max in die Wanne geschoben.... und ab vor den Fernseher..Nachti...

Frühstück um 8.. und los..
Rückweg nur 5h gefahren....


Resüme:

Definitiv eine Reise wert! Wenn der Dornsberg sonst einfacher im Layout ist, sehe ich auch gute Chancen doch an die üblichen 70% zu kommen... Ich muss weniger Ausrüstung mitnehmen und dringend 30kg abspecken.. da manches Schuttle nicht kam sind wir gelaufen und dann bricht bei nem fußkranken Moppel mit 20kg Gepäck gleich mal der Schweiss aus...
landschaftlich tolle Stände, übliche schwierige Tauben sind dabei ( von den normalen Standpositionen des Rings), aber keine die nicht machbar wäre...

Samstag:
D, B, C, E

Nachts Umbau! wenig bleibt wie am Vortag...

Sonntag:
A, B, C, E


Man sagte mir die Tauben sollen noch ein paar Tage so eingestellt bleiben wie am Sonntag.. am kommenden WE ist aber wohl ein neues Turnier wo wieder umgestellt wird..

Meine Rottenkollegen sagten mir ich habe 60% meiner Fehlschüsse überschossen und solle mal den Schaft prüfen lassen, da ich doch nah dran war, aber eben drüber..???? OK, kommende Saison gibts Trainerstunden und nen gun fitting!

Ich gehörte wohl zu den 10% der Schützen die 71er Läufe schießen... bis 86cm war alles dabei, die meisten mit 81ern..

Skeet und 1/4 passte durch die Stahlschrote auch auf weite Tauben, mehr benötigt man dort nicht. Auch habe ich Stände voll geschossen an denen Weltmeister und Weltklasseschützen 2 o. 3 Tauben fehlten^^ mein Rottenkollege Godi hat 146... weinte aber da er sonst besser ist...Uli Hadrian schoss 141 und konnte zwischendurch von unseren Hinweisen profitieren.. ein netter Rottenkollege, sehr angenehm.


Grüße der Hollandfraktion an nice gun, den man vermisste!


Parcours ist Golf mit der Flinte
nach oben springen

#3

RE: Perazzi-Cup Dornsberg 2014

in Forentreffen und anderes 22.09.2014 16:39
von kingklops • 369 Beiträge

Ein Teil des Layouts stammt von Tie Franke, der andere vom lokalen Parcourschef des Dornsberg.. beiden sagte man sie sollen 20 Superschwere Tauben einbauen.. jedoch insgesamt also zusammen, das hatte man aber vergessen zu sagen und so baute jder der beiden 20 Klopper ein.. dafür entschuldigte man sichbei der Siegrehrung.. LOL


Parcours ist Golf mit der Flinte
nach oben springen

#4

RE: Perazzi-Cup Dornsberg 2014

in Forentreffen und anderes 22.09.2014 19:57
von Kermit • 88 Beiträge

Mit der Leistung gehörst du ab sofort in Trainingslager und das für längere Zeit!

nach oben springen

#5

RE: Perazzi-Cup Dornsberg 2014

in Forentreffen und anderes 22.09.2014 22:20
von edward • 2.393 Beiträge

Das erinnert mich sehr an den Grand Prix in Dorhout Mess. Das Wetter hatte uns einen gewaltigen Strich durch die Rechnung gemacht. Für mich als wenig schiessender Pacourschütze ist das schweres Brot. Du hast dich ja tapfer geschlagen.
Man lernt aber nie aus. Immer wieder fazinierent. Mit Ulli schiessen macht sicher Spaß. Ich kenne ihn 30 Jahre. Aber die Meinungn gehen da auseinander.
Was übrigens dein Hochschuß betrifft (....) liegt es wirklich am Schaft? Kann ohne weiteres sein. Kann aber auch viele andere Ursachen haben. Denn....ich schiesse drunter,drüber,vorher, hinterher ! Liegts an mir oder dem Schaft
Ich bin da sehr vorsichtig geworden bei Bemerkungen denn ich habe oft den Eindruck das mein Eindruck ein anderer ist. Aber den richtigen Experten zu finden ist bei uns nicht ganz einfach.
Ich wechsele oft die Flinte von Trap zu Skeet: die Sportflinte zu der 20er quer mit engl. Schäftung. Das ist ungefähr so wie ein Golfer den Golfschläger gegen einen antiken Golfschläger wechselt.
Bis heute frage ich mich immer noch warum man mit einer total anders geschäfteten und gebauten Flinte trotzdem trifft ? Die Schäfte sind wie Äpfel und Birnen.
So recht weiß ich keine Antwort. Aber bitte nicht falsch verstehen. Der Schaft trifft....wissen wir alle. Wenn nicht dann unbedingt den richtigen Experten fragen.
Der beste Schäfter ist für mich Ziegenhahn. Nicht nur das sondern er ist auch der beste gunmaker. Er baut nicht umsonst für Krieghoff.
Selbst Hartman&Weiss ist für ihn keine Konkurenz.
Edward


be fair
nach oben springen

#6

RE: Perazzi-Cup Dornsberg 2014

in Forentreffen und anderes 23.09.2014 08:46
von nice-gun • 366 Beiträge

@ kingklops Grüße an nice gun, den man vermisste!

Danke Klaus, für die Grüße.

Der Dornsberg, ein wunderschöner Stand, doch leider einmal quer durch die Republik, mittlerweile, durch Staus und Baustellen,
kaum unter acht Fahrstunden zu erreichen. Erschwerend hinzu kommt, das gekraxel durch die „Berge“, ist nichts mehr für nen alten Mann,
und wenn dann noch das Wetter nicht mitspielt

Hauptsache du hattest deinen Spaß, lehrreich ist der Dornsberg allemal.

Und was deinen Hochschuss angeht, kann am Schaft liegen,
kann aber auch an deinem bescheidenen Anschlag liegen


...wenn du nicht weist was du tust, mach es elegant...
nach oben springen

#7

RE: Perazzi-Cup Dornsberg 2014

in Forentreffen und anderes 23.09.2014 08:52
von Hotzenplotz • 424 Beiträge

.... oder am akquisitorischen Potenzial eines Schießlehrers .......


zuletzt bearbeitet 23.09.2014 08:52 | nach oben springen

#8

RE: Perazzi-Cup Dornsberg 2014

in Forentreffen und anderes 23.09.2014 09:05
von kingklops • 369 Beiträge

Uli hatte sich immer zurückgehalten und war mit Sprüchen, Andeutungen oder Hilfestellungen seeeehr zurückhaltend..
Auch als ich von England redete sagte er nur einmal kurz dass auch die nicht zaubern könnten... sonst aber keinerlei Versuch mich zu Unterricht oder mehr mit Ihm zu überreden..!

in einem späteren Gespräch am Tisch sagte er er könne Schützen auch nur bis zu einem gewissen Niveau bringen, darüber hinaus seinen andere besser geeignet. ( er sprach glaube ich von ca. 70% Trefferquote Parcours) Er sehe zwar viele Fehler und könne auch viel korrigieren, aber eben einen Parcoursschützen weit über 70% zu bekommen könne er so nicht sicher sagen..

Er war es nicht der mir sagte ich habe immer hoch vorbeigeschossen..das waren die anderen in der Rotte...
Er selber fragte das ein oder andere mal wo denn er vorbeigeschossen habe.. und korrigierte so die folgende Dublette dann zum Treffer..

Ich erzählte von Werlte und den Möglichkeiten dort auch mal ähnliche tauben wie hier üben zu können.. und wir werden mal so zum Schießen dort hinfahren..


Parcours ist Golf mit der Flinte
nach oben springen

#9

RE: Perazzi-Cup Dornsberg 2014

in Forentreffen und anderes 23.09.2014 09:15
von kingklops • 369 Beiträge

Wenn ich der Liste glauben schenken darf bin ich 50. geworden von 130 Startern^^


Parcours ist Golf mit der Flinte
nach oben springen

#10

RE: Perazzi-Cup Dornsberg 2014

in Forentreffen und anderes 23.09.2014 09:36
von Hotzenplotz • 424 Beiträge

Mach 'nen Haken dahinter, Klaus.
Es gibt Tage, da läuft garnichts. Da nimmt man halt demütig den Kopf unter den Arm .
Dafür wird man ein anderes Mal wieder mit einem Bombenergebnis entschädigt.

Und wenn man objektiv darüber nachdenkt, ist es nicht das, was unseren Sport so spannend hält?
Würden wir immer nur hohe Ergebnisse schießen, so wäre das auf Dauer auch langweilig.

nach oben springen

#11

RE: Perazzi-Cup Dornsberg 2014

in Forentreffen und anderes 23.09.2014 09:50
von kingklops • 369 Beiträge

Hans O. hatte sich Samstag auf den Bart gelegt und nun den Arm wohl kaputt.. 88 am 1. Tag war bärenstark, für sein Alter im besonderen noch höher zu bewerten..

Es war rutschig und glitschig. in manchen Ringen balancierte man in der Suppe um noch einen minimalen Halt zu haben.
manchmal musste man "falsch" stehen um nicht aus dem Ring zu fallen... Starkregen ist asi, Regen im allgemeinen nicht meine Welt..

Ich war Schönwettergolfer und bin noch immer Schönwetterangler und Schönwetterjäger.. ebenso Schönwetterschütze.
bei zwar 25°C aber strömenden Regen, habe ich keinen Spaß.
Sonntag habe ich 2 Garnituren durchgeweicht.
Samstag war mit nur einem kleinen Schauer völlig OK, wenn auch in der Sonne brutal warm.

Von den 4. Ständen gab es nen Shuttleservice zu den anderen 1. Ständen, innerhalb eines A, E , C etc aber wurde natürlich gelaufen.

zum Clubhaus gab es dann wieder den Shuttle.. wer aber nicht mal 7min warten wollte lief so schon los und hin und her.
mein dickes Knie hat mich ein wenig behindert. wäre besser doch das ein oder andere mal stehengeblieben udn hätte auf die Mule gewartet..

das Bergauf und -ab zwischen den einzelnen Positionen ist auch übel.. manchmal ist mir von der anstrengung die Brille sofort beschlagen.. dann pumpt die Pumpe und das Auge zittert.. keine ideale Ausgangsposition im Turnier.
Auf den Wegen zwischen den Ständen die Angst sich langzumachen..



Hans hatte Schmerzen, aber trotzdem noch den Sonntag geschossen..

Ich soll mich früh zum GP anmelden sagte er, gutes Essen und nette Leute..und er will endlich mal Aalten kennenlernen, wo er noch nie war..



Das ich einige Stände voll geschossen habe zeigte mir es ist nicht alles falsch, aber da ist auch immer Glück mit dabei, wenn 5 Randschrote eine weite Taube die man erst fehlte, doch noch in die Wertung bringt. Oder ein dahingeschwungener Schnellschuss den superschneller Querreiter früh trifft. Viele erfahrenere Dornsbergschützen haben sich auch eingestehen müssen, dass eine um 10-15m veränderte Ringposition "bekannte" Tauben ganz anders erscheinen lässt und man so eben nicht das standard Bild abrufen kann. Von Wegen zu schießen, oder anderen Positionen die man nicht im normalen Turnieralltag, und im öffentlichen Betrieb schon garnicht, kennt.


Einige Schützen hofften auf mehr solcher harten Wettkämpfe in Deutschland, als Übung für EM und WM.. da das sonstige Layout des Tiro und Anderer ihnen keinerlei Möglichkeit gibt auf solch hohem Niveau zu Üben. Sie sagten ja die normalen Wettkämpfe seien gut, aber weit davon entfernt sie auf eine WM vorzubereiten.





Beim Schaft überlege ich noch..
England zum anmessen? Try-gun ist denke ich das beste zum anpassen. 160bp ca. für das Anmessen.
Schäfter hier würd dann nach den in England ermittelten Maßen den Schaft bauen.

Nill und den dann in England anpassen lassen? 2k für den Nill + Reise


Hier einen Schäfter suchen? Wer soll hier anmessen?



Doch ein längeres Laufbündel ( min 76er oder doch 81er) kaufen? vorher natürlich erstmal ausprobieren..
Dazu den Schaft? kann man auch gleich ne neue Flinte kaufen.


oder noch sparen und in 1 Jahr dann eine Zoli Z oder K80 Parcours kaufen? muss man aber erstmal schießen und vergleichen.

Fragen über Fragen.....

Erstmal werd ich so hier ein paar Unterrichtsstunden nehmen.. England als Kurztrip im Auge behalten..

Ausrüstung Dornsberg:
Rollwagen (Trolley oder Hackenporsche)
Halterung für die Flinte, also Golfbag oder anderes auf dem Trolley
Regenjacke ( Schießjacke für Regen, noch zu kaufen)

Neue Mütze die Regendicht ist..

keine Wechselchokes mitnehmen um der Versuchung zu wiederstehen.

Brilenputztücher mitnehmen.
den neuen Regenschirm mitnehmen, da der größer ist.
Schießhandschuhe besorgen, evtl auch Regendicht.


Parcours ist Golf mit der Flinte
nach oben springen

#12

RE: Perazzi-Cup Dornsberg 2014

in Forentreffen und anderes 23.09.2014 09:54
von Gentleman • 1.535 Beiträge

.

" Hotzenplotz" .... oder am akquisitorischen Potenzial eines Schießlehrers .......

...sehr schön...... doch wenn er seine dollen 5 Minuten hat, ist Ihm die Kundenbindung auch egal.......selber schon erlebt, der Mann ist dann nicht wieder zu erkennen........

.


Flintenschießen bedeutet eins sein mit der Natur. Es geht um den perfekten Treffer, um Harmonie mit der Welt - trotz ubiquitärer Widrigkeiten, trotz Wind und Wetter, trotz aller persönlicher Unzulänglichkeiten. Flintenschießen ist- in diesem Punkt dem Golfsport nicht unähnlich- die freiwillige, individuelle Konfrontation mit der Notwendigkeit, sich zu verbessern. Mit der Erkenntnis, dass gut nicht gut genug ist. Mit lebenslangem Lernen, wohl wissend, dass Perfektion unerreichbar bleibt.
nach oben springen

#13

RE: Perazzi-Cup Dornsberg 2014

in Forentreffen und anderes 23.09.2014 10:03
von edward • 2.393 Beiträge

Zitat von kingklops im Beitrag #9
Wenn ich der Liste glauben schenken darf bin ich 50. geworden von 130 Startern^^


Na immer hin
Ich habe früher mit Ulli oft in Havixbeck geschossen, so aus Spaß und manchmal in Flamschen. Da war der Stand noch im entstehen. Er hatte ja mal ein nettes Geschäft in Münster. Ulli mußte aber harte persöhnliche Rückschläge einstecken.
Mit den Ratschlägen ist das so eine Sache. Ich bin über jeden guten Tip dankbar. Allerdings habe ich manchmal den Eindruck das ich den Fehlschuss anders empfunden habe. Das kann sehr verunsichern.
Bei uns hier gebe ich keine Ratschläge (wir haben nur Trap und Skeet). Es kommen aber öfter Jagdsscheinanwärter bzw welche die beim Schiessen durchfielen. Sie bitten von sich aus um Rat und Tat. Bielefeld hat offensichtlich keine guten Ausbilder. Sie kommen meist aus dem Bielefelder Raum.
Ich sage nur etwas wenn ich eklatante Fehler sehe wo ich mir ganz sicher bin. Völlig falsche Fußstellung, falsche Position, bei Skeet zeigt die Mündung in das Fenster, Kopf nicht am Schaft oder er wird im Schuss gehoben und ähnliches. Oder der Lauf zeigt irgentwo in die Landschaft. Viele kucken nur ob die Wurfscheibe getroffen wurde und dann heißt es: hinter her !
Ich halte mich nicht für einen instructor und dann sollte man sich auch zurückhalten.
Aber Erfahrungen austauschen in einem gemeinsamen Schiessen ist eine feine Sache.
Edward


be fair
nach oben springen

#14

RE: Perazzi-Cup Dornsberg 2014

in Forentreffen und anderes 23.09.2014 10:19
von kingklops • 369 Beiträge

kann ich so nicht beurteilen, habe ihn erst ein paar mal getroffen und das erste mal selber in der Rotte gehabt, bisher war er mir angenehm.

Als er kurz versuchte mir zu erklären, dass ich zu wenig schieße und man müsse doch 8-10k Patronen im jahr üben um sich auch verbessern zu können, nahm ich ihm den Wind indem ich ihm sagte, dass ich genau das bereits tue.
Dann war aber auch gut.. er sagte halt man könne keinen Erfolg haben, wenn man nur 2k im Jahr schießt, bzw sich nicht konstant verbessern..
Das sehe ich auch so.. und wirklich "Trainieren" geht kaum einer. Ich zb gehe nur aus Spaß schießen..Trainieren is was anderes.

konsequentes und regelmäßiges Training mit nem Schießlehrer, dann irgendwann kommt der Punkt da muss man einfach viel und oft schießen um sich noch weiter verbessern zu können und das das Gelernte sich festigen kann..


Parcours ist Golf mit der Flinte

zuletzt bearbeitet 23.09.2014 10:33 | nach oben springen

#15

RE: Perazzi-Cup Dornsberg 2014

in Forentreffen und anderes 23.09.2014 10:54
von Gentleman • 1.535 Beiträge

.

Ob es jetzt 8-10k Patronen im Jahr sein müssen weiß ich auch nicht, aber Routine ist hier der Schlüssel zum Erfolg + der richtige Flintenlehrer.
Ein gewisses Talent vorausgesetzt. Ich gebe zu, schießen sollte Spass machen und man geht auch aus Spass schießen. Doch hier sollte jeder für sich wissen was er will. Man kann den Nachmittag nur rumballern und versuchen möglichst viele Tauben zu treffen oder mal für sich z. B nur eine Patrone pro Taube laden, dass trainiert nämlich auch oder nur Doubletten schießen.
Das Beste ist natürlich, einen Stand mit Schießlehrer nur für sich..........und das sollte man sich ab und an mal gönnen.......denn das ist was einen weiter bringt.

.


Flintenschießen bedeutet eins sein mit der Natur. Es geht um den perfekten Treffer, um Harmonie mit der Welt - trotz ubiquitärer Widrigkeiten, trotz Wind und Wetter, trotz aller persönlicher Unzulänglichkeiten. Flintenschießen ist- in diesem Punkt dem Golfsport nicht unähnlich- die freiwillige, individuelle Konfrontation mit der Notwendigkeit, sich zu verbessern. Mit der Erkenntnis, dass gut nicht gut genug ist. Mit lebenslangem Lernen, wohl wissend, dass Perfektion unerreichbar bleibt.
nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: MaryGuy
Forum Statistiken
Das Forum hat 991 Themen und 5702 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen